Zwei Jahre Earlybird - Das Feuer brennt!

 

NIEMAND HAT AUF UNS GEWARTET. WIR HATTEN KEINE ERWARTUNGEN. TROTZDEM DARF EARLYBIRD BEREITS AUF EINE ZWEIJÄHRIGE GESCHICHTE ZURÜCKSCHAUEN UND WIR BLEIBEN NOCH EIN BISSCHEN.

DER START

Es ist November 2017. Die Stadt Zürich ist in grauen, dichten Nebel gehüllt, so dass der Asphalt tagelang keine Chance hat, trocken zu werden. Stadtauswärts, auf dem Areal des Zürcher Engrosmarktes, wo sich mit den riesigen LKW-Laderampen wohl die zweitgrösste Graufläche der Stadt Zürich befindet (nach der Europaallee), kocht das Earlybird Team die ersten Menus in der Produktionsküche eines Gemüsehändlers. Niemand hat auf uns gewartet. Grün hinter den Ohren; wie Cima di Rapa. Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitungen geht die Website online und wir nehmen einen zweiwöchigen Testbetrieb auf. Neben der Menuentwicklung übernahm Nadia Togni auch unsere tägliche Ausbildung in der Küche. Wenn du aus dem Studium kommst und trotzdem oder gerade darum, 95% aller Aufgaben zum Ersten Mal erledigst, ist man als fieberhaft getriebene Person am richtigen Ort. Die ersten Kundenfeedbacks und Google Rezensionen trieben uns beinahe die Tränen in die Augen, daher war es eine unglaubliche Bestätigung, etwas richtig zu machen, selbst wenn noch vieles falsch lief.

 

DIE ENTWICKLUNG

Knapp 400 Bowls, Müesli, Sandwiches, Säfte und Suppen sind von unseren KöchInnen in den letzten 24 Monaten liebevoll entwickelt worden. Das kontinuierliche Feedback der ehrlichen und direkten Kundschaft vereinfachte die Selektion, wie auch die weitere Entwicklung. Während zu Beginn noch Menus in starren Sets angeboten wurden, stiessen sehr bald auch schon Suppen und aufwärmbare Gerichte zum Sortiment hinzu. Durch die Nachfrage von bestehenden Kunden konnten wir im Jahr 2018 die Früchteboxen wie auch das Office Catering als zwei neue Geschäftsfelder in der Stadt etablieren. Wichtige Partnerschaften mit lokalen Lieferanten, wie beispielsweise mit der Bäckerei Buchmann wurden geschlossen. Das Küchen-, wie auch das Logistikteam ist stetig gewachsen und unsere grössere Familie zählt heute knapp 20 Mitarbeiterinnen. Unsere eigene Küche konnten wir im Sommer 2019 beziehen und parallel auch die Eröffnung des Earlybird Bistro, unseres vierten Geschäftsfeldes und ein komplettes Redesign der Marke Earlybird, feiern.

 

DAS TEAM

Zu Beginn war die Idee einer Holzbox, welche gefüllt mit Frühstück als Abonnement verkauft werden sollte. Die Bieridee wurde wiederum mit einigen Litern Bier beerdigt. Der erbarmungslos direkte, herzhafte, ehrliche, jedoch meist konstruktive Austausch unter Tim, Mischa und Thomas, brachte jeden von uns an die Grenze des Verkraftbaren. Die intensiven Diskussionen brachten allerdings auch den Konsens -eine Lösung für frisches Essen am Arbeitsplatz – hervor. Auf der Basis von gemeinsamen, grundlegenden Werteeinstellungen haben wir Earlybird gegründet, sind damit gewachsen und finden untereinander stets wieder Harmonie. Genau diese Werte prägen unseren Alltag mit allen unseren Mitarbeitenden. Es erfüllt uns nicht nur mit Stolz, sondern vor allem mit Demut, auf ein Team zählen zu können, welches wir auch unsere Familie nennen.

 

DIE FREUDE

Von einem selbstbestimmten Arbeitstag haben wir geträumt. Hier ist er. Zugegeben, es braucht ein wenig Mut, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Doch vielmehr ist es die Freude, frei entscheiden zu können, Kunden glücklich zu machen, sich stets weiter zu entwickeln und etwas aufzubauen, an dem sich auch weitere Personen erfreuen können, die einem Zuversicht verleiht. In diesem Sinne danken wir allen bisherigen Beteiligten für den unglaublichen Support und erfreuen uns an jeglicher Herausforderung, die noch auf uns zukommt.


Älterer Post

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen